5. Fototage Freinsheim
INDONESIEN – INSELWELTEN

INDONESIEN – INSELWELTEN

Eine schwarz-weiß Aufnahme eines riesigen Komodowarans in Brehms Tierleben, ließ mich erstmals von Indonesien träumen. Damals, irgendwann Mitte der 1970ziger Jahre. Schön, wenn Träume Wirklichkeit werden.

Beginnen wir in Kalimantan, Borneo: Dämmerlicht, Äste knacken, Stämme schwanken; sachte bewegt sich ein Orang Utan von Baum zu Baum. Im Tanjung Puting Nationalpark dringen wir auf einem Hausboot zu Nasenaffen, Makaken und Krokodilen vor.

Java: Blaue Flammen tauchen die Kraterlandschaft am Gunung Ijen in ein gespenstiges Licht. Silbern leuchten die Rauch-und Nebelschwaden am Bromo im Schein des Vollmonds. Die Feuerberge Javas, einfach magisch!

Auf Bali lebt die hinduistische Religion des Inselreichs fort. Die Insel der Götter begeistert mit großartigen Tempeln und Prozessionen zwischen dem wild schäumenden Indischen Ozean und filigranen Reisterrassen.

Molukken: Die Gewürzinseln verbindet seit jeher der Handel mit der Außenwelt. Trotz äußerer Einflüsse, gaben die Bewohner die uralten Traditionen nie auf. Sie träumen von paradiesischen Stränden? Dann auf zu den Kei-Inseln.

Regungslos im Schatten liegend verbringen Komodowarane die meiste Zeit des Tages. Nur ein Weibchen gräbt in den kühlen Morgenstunden ein Erdloch zur Eiablage. Danach Hitze, Stille. Inseln scheinbar ohne Leben. Scheinbar!?

Steffen Hoppe besucht Indonesien seit 1995 – privat und als Reiseleiter.

Eine Live Reportage von und mit Steffen Hoppe